Klickware oben

loading...

Donnerstag, 25. Februar 2016

The Spectator: Ein deutscher Politiker weist auf den offensichtlichen Zusammenhang zwischen Flüchtlingen und der Terrorgefahr hin




Von Rod Liddle, 2. Januar 2016


Frohes neues Jahr. Tut mir leid für meine Abwesenheit. Ich war einige Wochen weg und dann bei meiner Rückkehr hatte ich keinen Internetanschluss und, weil diese hart arbeitenden Menschen von BT (British Telecom, d.R.) zehn Tage über das Problem brüten mussten, bevor sie den richtigen Stecker gefunden haben. Was für eine wundervolle Organisation.

Aber egal, gute Arbeit Lutz Bachmann - ein deutscher Politiker der PEGIDA Partei. Er schrieb auf Twitter, dass all diese Deutschen, die sagten "Refugees Welcome", sich auf zum Münchner Hauptbahnhof machen sollten - der an Silvester wegen einer Bombendrohung geschlossen werden musste.

"Alle #WelcomeKlatscher haben sich umgehend am Hauptbahnhof München einzufinden! #RefugISISnotWelcome https://t.co/DgIH8Gg9px" - Lutz Bachmann (@lutzibub) December 31, 2015

Er wurde dafür kritisiert die Ankunft von Flüchtlingen - die von der zunehmend neben sich stehenden Angela Merkel als "Gelegenheit" für Deutschland beschrieben werden - mit der Bombendrohung. Nein, klar. Völlig abwegiger Gedanke. Wenn Lutz doch nur bei uns leben würde.

   

Im Original: A German politician points out the obvious about refugees and the terror threat

1 Kommentar:

  1. Lutz ist unser Held den brauchen wir selber Jungs♥!

    AntwortenLöschen