Klickware oben

loading...

Freitag, 26. Februar 2016

Daily Mail: Mehr als 130.000 Migranten sind in Deutschland "verschwunden" - das sind 13 Prozent der Ankömmlinge in den letzten 14 Monaten - wie die Regierung enthüllt


 
Von Alan Hall, 26. Februar 2016


Die deutsche Regierung gab diese bizarre Zahl als Antwort auf eine Frage, die im Bundestag am Donnerstag von der Linkspartei gestellt wurde.

Es bedeutet, dass sie Deutschland wieder verlassen haben, um in andere Länder einzureisen, oder dass sie in den Untergrund abgetaucht sind.

Die Zahlen basieren auf Heimplätzen quer durchs Land, die vergeben aber nicht aufgesucht wurden.

Der Leiter der deutschen Migrationsbehörde Frank-Jürgen Weise gab ebenso zu, dass derzeit bis zu 400.000 Menschen im Land sind deren Idendität den Behörden nicht bekannt ist.

Deutschland hat ebenso gesagt, dass es wenig Erfolg habe, die Flüchtlinge wieder in die EU Länder zurückzuschicken, wo sie herkamen - also den "sicheren" Länder, in denen sie aus ihrer Heimat kommend zunächst ankamen.

Die deutschen Behörden fragten bei ihren europäischen Partnern nach, ob sie jeden zehnten Asylbewerber zurücknehmen würden. 2014 war es noch jeder fünfte.

Das System aber ist bei einem Ansturm wie zur Zeit offenbar unbrauchbar - der vergangene Monat zeigte, dass in Griechenland 21 Mal mehr Migranten an den Küsten ankamen als im Januar 2015.

Diese Woche hat die Regierung ein Paket verabschiedet mit neuen und strengeren Regeln für Asylbewerber, die am Freitag in den Bundesrat zur Abstimmung kommen.

Das Gesetzespaket zielt darauf, die Asylprüfungen zu beschleunigen und Abschiebungen von abgelehnten Migranten einfacher zu machen, sowie dass einige Asylbewerber momentan bis zu zwei Jahre warten müssen, bis sie ihre Familie nach Deutschland nachholen können.

Obwohl den Deutschen diese Woche gesagt wurde, dass sie sich bis 2020 auf weitere 2,6 Millionen Flüchtlinge vorbereiten müssten ist die Anzahl der Ankömlinge an ihren Grenzen in den letzten Tagen sehr stark zurückgegangen, als lediglich noch 150 Personen an der Grenze mit Österreich ankamen.


Im Original: More than 130,000 migrants have 'vanished' in Germany - 13 per cent of arrivals in the last 14 months - the government reveals

Kommentare:

  1. Na ja, die Blakanroute ist fast eine Woche nahezu dicht. Woher sollen sie auch kommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Albanien, Italien wieder, oder übers Schwarze Meer via die Ukraine.

      Die Überfahrt zwischen TR und UKR ist nicht viel weiter als die übers Mittelmeer und das Geschäft ist so lukrativ, dass sich der Treck lohnen würde.

      Löschen